Gasoline-Magazine
Heft 6/2020



mykiosk: Gasoline-Magazine


 

AKTUELLE AUSGABE

Gasoline Magazine 6/2020 ist im Handel ab 19 November

Das Flaggschiff kehrt zurück  Jeep Grand Wagoneer

Bei Limousinen brilliert Cadillac mit dem CT6, Lincoln mit dem Continental. Und Chrysler? Zeigt vornehme Zurückhaltung. Im Segment der großen Nobel-SUV weist Cadillac den Escalade vor, Lincoln den Navigator. Und Chrysler? Schon wieder nichts im Angebot. Natürlich wäre ein Imperial-Relaunch völlig überzogen, aber das extrem lukrative wie imageträchtige Geschäft mit den edlen Dickschiffen muss ja nicht der einheimischen sowie der deutschen und japanischen Konkurrenz überlassen bleiben. Also kurz die Historie durchgewühlt – und siehe da, das einstige Jeep-Flaggschiff Grand Wagoneer! Vor knapp 60 Jahren ein ausgemachter Trendsetter, dann 1991 ersatzlos vom kleineren Grand Cherokee abgelöst.

 

 

Der Letzte einer großartigen Art  1969er Lincoln Continental 4-Door Sedan

„Last of a magnificent Breed“ – mit diesem Claim bejubelte Cadillac das 1976er Eldorado Cabrio, nach dessen Einstellung jahrelang Flaute im Oben-Ohne-Segment herrschte. Bei Lincoln war der Letzte einer großartigen Art schon sieben Jahre früher zu Grabe getragen worden: Einen vergleichsweise stillen Abschied nahm man 1969 vom letzten Suicide-Doors-Viertürer.
Dabei hatte Virgil Exners epochaler Entwurf die Nobelmarke vor dem Verfall gerettet, denn nach überaus niedrigen Absätzen von Lincoln und der übergeordneten Continental Division in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre bestanden ernsthafte Überlegungen, den Laden analog zu Edsel kurzerhand dichtzumachen. Rund 60 Millionen Dollar Verlust allein von 1958 bis 1960 waren hierfür ein starkes Argument, zudem teilten die Wagen mit den Fords und Mercurys dieser Tage keinerlei Komponenten. Letztlich überwog jedoch der Anspruch, vor Cadillac nicht die Fahnen zu streichen und abermals ein perfektes Luxusauto in Serie zu bauen.

Nicht nur ein Job  Ein Interview mit Michael Knoblauch

Der gebürtige Hamburger Michael „Knobi“ Knoblauch lebt seit über 30 Jahren in Arizona und hat sich auf Fahrzeugexporte aus den USA spezialisiert. Wer sich seine Traum von einem amerikanischen Klassiker erfüllen will, hat viele Möglichkeiten. Man kann selbst über den großen Teich fliegen und seine Besichtigungstour mit einem Urlaub in den Staaten verbinden. Persönlich die Angebote an Ort und Stelle zu überprüfen und dann das Objekt der Begierde genauestens in Augenschein zu nehmen ist bestimmt die sicherste Methode. Vorausgesetzt, man kennt sich gut mit der Materie aus.
Jeder von uns hat schon viele Geschichten darüber gehört, wie Bekannte von Bekannten echte Gurken nach Europa geschleppt haben. Ein potentielles Kaufobjekt zu entdecken ist gar kein Problem, aber das Fahrzeug richtig einzuschätzen ist umso schwieriger. 

 

Game Changer  Fred Kodlin

Fred Kodlin ist einer der bekanntesten Customizer, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Als erster Europäer gewann er die „Rats Hole Custom Bike Show“ in Sturgis. Dann folgten unzählige Auszeichnungen, die seinen Ruf als Masterbuilder festigten. Seit den frühen Achtzigerjahren kreiert er Bikes, die neue Trends setzen.
Vom Design der Teile, der Entwicklung der Fahrwerke, dem Schweißen der einzelnen Rahmenrohre und Vormontage bis hin zur Lackierung und der Endmontage der fertigen Kodlin-Custombikes legt Fred selbst Hand an, schweißt wichtige Nähte oder schwingt sogar die Airbrushpistole. Und nicht nur das: Fred fährt mit seinen Extrembikes lange Touren: von Los Angeles nach Sturgis, von Borken nach Faaker See oder kreuz und quer über Mallorca. Und das mit derselben Leidenschaft, mit der er seine Motorräder baut.

 

 

Andere Artikel im Heft 6/2020

Starter
Das Flaggschiff kehrt zurück
Jeep Grand Wagoneer
Gasoline News
Frischluft statt Febreeze
1966er Mercury Monterey Breezeway
Der Letzte einer großartigen Art 1969er Lincoln Continental
Ein seltener Fisch  1965er Rambler Marlin
Kleines Auto ganz groß 1979er Ford Mustang Pace Car Replica
Leistung, Luxus und Stil 1966er Pontiac Grand Prix 
Ist ja der Hummer!
GMC Hummer EV
Gasoline-Reflexionen Achtung, geladen!
Gasoline-Markt  
Nicht nur ein Job
Interview mit Michael Knoblauch 
Wenn Träume wahr werden American Muscle Car Museum
Welcome to the wild, wild west Unterwegs durch die USA
French Connection, Artcurial – Versteigerung der Sammlung André Trigano
Game Changer Fred Kodlin 
Vorschau und Impressum

Script logo