Gasoline-Magazine
Heft 6/2019



mykiosk: Gasoline-Magazine


 

AKTUELLE AUSGABE

Gasoline Magazine 6/2019 ist im Handel ab 21 November!   

 

Voll auf Speed  2020er SSC Tuatara

Nach dem Start der Corvette C8 schießt SSC mit dem Tuatara die nächste amerikanische Mittelmotor-Rakete ab. Ansage eins: mindestens 300 mph, also 483 km/h Spitze. Ansage zwei: machbar dank 1750 PS.
„Mit Sportwagen lässt sich ein kleines Vermögen machen. Wenn man mit einem großen anfängt.“ Dieses Bonmot, unter anderem dem deutschen Tüftler Walter Treser zugeschrieben, bringt das Problem auf den Punkt: Gerade Entwicklung, Marketing und Vertrieb schlagen bei geringen Stückzahlen brutal ins Kontor, weswegen es ganz besonders Hersteller von Kleinserienflitzern der mittleren bis gehobenen Preisklasse schwer haben – die können sich eben nicht über Mondpreise definieren und positionieren. Doch auch im erheblich kostspieligeren Supersport-Segment sind vollmundige Ankündigungen kleiner Manufakturen mittlerweile die Regel. Bisweilen bleibt es bei aufregenden CGI-Bildern, aber das war es dann. Kein fahrtüchtiger Prototyp oder gar ein Serienmodell zum Anfassen.

Copper Queen  1967er Dodge Charger  

Ob nun Dukes of Hazzard oder Bullitt: der Dodge Charger begeisterte auf Mattscheibe oder Leinwand so manchen. Isabel liebäugelte ebenfalls mit der zweiten Generation, besann sich dann aber doch aufs Urmodell.
Kaa-tching! Entgegen jeder Erwartung hörten bei Pontiac die Kassen nicht mehr auf zu klingeln. Der Imagewechsel von dröger Rentnerschleuder zu cooler Karre war geglückt, die neue Sportlichkeit kam bestens an. In diesem Umfeld rannte der GTO nicht nur offene Türen ein, sondern eröffnete ein ganz neues Marktsegment – die Muscle Cars. Klar, Kraftprotze hatte es zuvor auch schon gegeben, nur steckten die fetten Motoren nun in leichten Midsize- statt in schweren Fullsize-Karosserien. Nun, der GTO verkaufte sich über jede Erwartung seit 1964 bestens und hatte rasch jede Menge Nachahmer. 

 

Ein Bobby-Car für Erwachsene  Hillegass Midget von 1947

Midget-Rennen haben einen besonderen Platz in den Herzen vieler US-Amerikaner. Und das sollte nicht verwundern: rasantes Tempo, brüllende Motoren, Rad-an-Rad-Duelle und Kämpfe um buchstäblich jeden Zentimeter. So viel geballte Action war so unmittelbar sonst nirgendwo zu erleben, auch nicht bei den berühmten Indianapolis-Rennen.
Midget Racing wurde offiziell am 10. August 1933 im Loyola High School Stadion in Los Angeles als regelmäßiges Wochenprogramm unter der Leitung des ersten offiziellen Dachverbands, der Midget Auto Racing Association (MARA), geboren. Die Zeit vor und kurz nach dem Zweiten Weltkrieg war eindeutig die Goldene Epoche der rasenden Zwerge. In diesem Zeitraum fuhren diese kleinen Autos, die ihren größeren Verwandten in Indianapolis nachempfunden waren, auf eigens dafür gebauten Viertelmeilen-Ovalen oder auf Bahnen, die früher für den Radsport genutzt worden waren.  

Die Blaue Mauritiust  Crocker „Big Tank“ von 1940

Crocker-Motorräder gehören ohne jeglichen Zweifel zu den begehrtesten und leistungsstärksten Motorrädern der Vorkriegszeit. Ihre ästhetische Designsprache fasziniert bis heute. Sie sind massiv und auf eine unnachahmliche Art draufgängerisch. Die mechanischen Teile versuchen sich gar nicht, sich zu verstecken; ins Auge stechen besonders ein massiver Kickstarter, solide Fußstützen, freiliegende Kraftstoff- und Ölleitungen bis hin zum am Tank montierten Schalthebel. Funktionalität und Eleganz sind harmonisch miteinander verbunden. Der Tropfen-Kraftstofftank, der kurze hintere Kotflügel und der hohe Lenker waren genau das, was sich die Gentleman-Motorradfahrer in den 30er Jahren wünschten.
„Duesenberg der Motorräder“ – so wurden die besonderen Bikes oft bezeichnet. Und tatsächlich, die Crocker ist das ultimative amerikanische Motorrad – handgefertigt, kraftvoll und schnell. 

 

Andere Artikel im Heft 6/2019

Starter
Seeräuber im Kompakt-Segment
2020er Lincoln Corsair
Gasoline News  
Rakete für die Straße
2020er SSC Tuatara
Götterbote 1958er Mercury Montclair
What‘s up, doc? 1957er Buick Century Caballero Estate Wagon
Copper Queen 1967er Dodge Charger
Gentleman‘s Hot Rod 1968er Buick Riviera GS
Longbed-Love 1966er Dodge D200 Sweptside
Ein Bobby-Car für Erwachsene Hillegass Midget von 1947
Gasoline-Reflexionen Die Geheimnisse des V8, oder: 
Warum hat er uns so verzaubert? 
Gasoline-Markt
Design ist das Wichtigste
The very best of EyesOn Design
Ein Auto-Paradies Petersen Automotive Museum 
Die Blaue Mauritius Crocker Big Tank von 1940
Vorschau und Impressum

Script logo